The Wall Street Journal & Breaking News, Business, Financial and Economic News, World News and Video
Search
IMAGE 1 of 16

Hungary Blinks as Migrants Flee

Hungary said Friday it would provide buses to take migrants to the Austrian border after a stream of people who have been stranded in the country for days set out for the border on foot. Austria and Germany agreed to allow in the refugees. 228

G-20 Increasingly Concerned About Slowing Chinese Economy

China’s market routs and a string of weak data are fueling concern among Group of 20 officials that a slowing Chinese economy could fuel further market instability and push global growth deeper into a long-term rut.

London Jewel Thieves Plead Guilty in Easter Heist

Four men pleaded guilty on Friday to conspiracy for a jewel heist in London’s Hatton Garden diamond district over the Easter weekend.

U.S. Veterans Who Fight ISIS

A former Army Ranger and a decorated Marine are among U.S. veterans volunteering to join Kurdish fighters against Islamic State in Syria. 65

Clashes in Tajikistan Leave 17 Dead

An outbreak of violence in Tajikistan left 17 people dead on Friday, raising fears of a return to unrest in a Central Asian nation still scarred by civil war.

Google Pursuing a Return to China

Google is in talks with the Chinese government and handset makers about launching a new Android app store there, a move that would mark the company’s return to China.

Blurry Job Picture Poses Test for Fed

U.S. employment growth slowed in August but the jobless rate fell to the lowest level since 2008, a mixed labor-market reading less than two weeks before a crucial Federal Reserve meeting. 230

Putin Pitches for Foreign Investment in Russia’s Far East

Russian President Vladimir Putin has made a pitch for greater investment in his country’s resource-rich Far East region, despite a slowdown in the Chinese economy that has shaken global markets.

Chinese Navy Ships Passed Through U.S. Waters

The Pentagon said five Chinese navy ships operating off Alaska in recent days had come within 12 nautical miles of the coast, entering U.S. territorial waters, but complying with international law. 350

From Piles of Trash Sprout Demands for Change in Lebanon

Protests demanding political reform bridge country’s longtime political, religious and ethnic divides.

Prominent Druse Cleric Killed in Syria Bombing

Two explosions went off Friday near a hospital in a province in southern Syria, killing a prominent antigovernment cleric and at least seven others.

Weekend Investor

No Emerging Markets in Your Portfolio? Look Again

Some foreign-stock mutual funds have 30% or 40% of assets in developing nations.

Heard on the Street

This Plastics IPO Is Timed Right – For the Seller

Bayer’s material science division, now called Covestro, had a strong first-half ahead of a planned initial public offering. That looks hard to keep up.

U.K. Regulator Warns Commodity Firms About Market Abuse

The U.K.’s financial regulator said firms that trade commodities have learned little from recent high-profile cases of market abuse and are failing to adequately monitor the risks of such abuse.

Stocks Drop After Jobs Report

U.S. stocks fell Friday, capping their second-worst weekly performance of the year, after a jobs report that failed to provide much clarity on when the U.S. Federal Reserve will raise short-term interest rates. 68

Brussels Beat

EU Displaces U.S. as Top Antitrust Cop

The European Union’s antitrust activism has put it in prime position to shape the Internet and is encouraging some U.S. technology executives to focus on Brussels.

Daimler, Renault Reboot Tiny Car

Daimler is taking another crack at the U.S. market for ultra-compacts with a retooled version of its ForTwo Smart car built through a collaboration that could become a benchmark for other auto makers. 70

Volkswagen CFO Nominated as Board Chairman

The largest shareholder of Europe’s biggest auto maker nominated the company’s CFO to become the next chairman of VW’s supervisory board.

BASF, Gazprom Renew Abandoned Asset-Swap Plan

Germany’s BASF and Russia’s Gazprom will complete an asset-swap deal signed in 2013 but called off last year amid tension between Russia and the West.

GVC Wins Race to Acquire Bwin.party

Sports-betting and online-gambling operator GVC Holdings PLC said it had clinched a deal to buy Bwin.party Digital Entertainment PLC after beating an offer from online-gambling peer 888 Holdings PLC.

Fashion

How Fashion Experts Shop the High Street

Despite the crowds, the lines and the overpacked rails, there are real gems to be found in mainstream stores—you just need to know how to find them.

Will Lyons on Wine

What’s the Point of Scoring Wines?

A wine’s taste and character change almost daily, and taste is subjective—so is giving them marks a pointless exercise?

Theater

Michael Grandage: A Director’s DNA

With ‘Photograph 51’ at London’s Noël Coward Theatre, the acclaimed director coaxes Nicole Kidman back onstage for an exploration of the passion and poetry of science.

Going Native in NYC: 8 Things to Do as an Expat in the Big Apple

You’re relocating to the Center of the Universe, a.k.a. the Capital of the World, a.k.a. the City That Never Sleeps. So what do you do to embrace New York?

Video

Migrants Vow to March From Hungary to Austria

1:24

Migrants Refuse to Go to Refugee Camp in Hungary

1:59

Father of Aylan Kurdi Speaks at Funeral

0:58

Mind and Matter

The Power of Brains to Keep Growing

Not long ago, scientists thought that after infancy, our brains never added any neurons. Patricia Churchland on how brains keep growing

Film Review

‘La Jaula de Oro (The Golden Dream)’ Review: Dark Immigrant Odyssey

In Diego Quemada-Diez’s celebrated directorial debut, a trio of teenagers flee from Guatemala and make their way through a treacherous Mexico, where police and gangsters prey on vulnerable travelers.

WSJ Blogs

Real-time commentary and analysis from The Wall Street Journal
WSJ Tech
Wie das Netz die Wirtschaft verändert

Microsofts fauler Tablet-Kompromiss

  • Kommentar
dapd

Microsofts Versuch, auf den Tablet-Markt vorzustoßen, wird von einem faulen Kompromiss begleitet: Ein Betriebssystem namens Windows 8 soll die Antwort auf alles sein. Das hat sich schon bei der Benutzeroberfläche als fatal bewiesen. Windows 8 ist weder Fisch noch Fleisch – weder optimal für den Tablet-Einsatz und noch weniger für den Desktop geeignet. Das liegt daran, dass Microsoft versucht, zwei völlig verschiedene Bedienkonzepte unter einen Hut zu bringen – Maus und Tastatur auf der einen und die Fingersteuerung der Tablets auf der anderen Seite.

Doch der faule Kompromiss wird auch noch an anderer Stelle deutlich: beim nutzbaren Speicher. Inzwischen hat Microsoft einen Bericht des Blogs “The Verge” gegenüber verschiedenen Medien bestätigt, nachdem beim angekündigten Tablet Surface Pro ein Großteil des Speichers durch das System belegt wird. Die Pro-Version ist das Tablet-Modell von Microsoft, auf dem dank Intel-Prozessor auch klassische Windows-Software lauffähig ist.

Von 64 Gigabyte Speicher bleiben 23 für den Anwender

Von der 64-Gigabyte-Version des Tablets bleiben dem Nutzer so nur magere 23 Gigabyte für Daten und Apps. Windows 8 ist, so wie es Microsoft einsetzt, ein System, das überall überzeugen muss – vom Hochleitsungsserver über den Desktop-PC bis zum Tablet. Damit schleppt es eine ganze Reihe Ballast mit, den auf dem Tablet niemand braucht. Schon bei Microsofts Surface ohne den Zusatz “Pro” war die geringe nutzbare Speichermenge aufgefallen, ebenso wie bei anderen Tablets für Windows 8 wie dem Yoga-PC von Lenovo. Beim teureren Surface-Modell mit 128 Gigabyte Flashspeicher ist das Verhältnis immerhin nicht ganz so unausgeglichen – hier bleiben 83 Gigabyte übrig.

Beim iPad ist ein Großteil des Speichers nutzbar

Beim iPad ist das anders. Weil Apple das eigene, speziell angepasste mobile Betriebssystem iOS einsetzt, können Apple-Nutzer fast den gesamten vorhandenen Speicher nutzen. Das System benötigt nur etwas mehr als ein Gigabyte der Speicherausstattung, die bei Apples iPads von 16 bis 128 Gigabyte reicht.

Im Grunde hätte Microsoft aus der Vergangenheit lernen können: Schon um die Jahrtausendwende pries der damalige Vorstandschef Bill Gates Tablet-PCs als die Zukunft und stellte mit Hardware-Partnern Modelle vor, die allesamt auf dem Markt scheiterten. Neben den der damaligen Technik geschuldeten Defiziten wie klobigen Formen und kurzen Akkulaufzeiten konnte vor allem das Bedienkonzept in Kombination mit klassischer Windows-Software nicht überzeugen. Erst als Apple 2007 mit dem iPhone und 2010 mit dem iPad alle alten Zöpfe abschnitt und das Mobile Computing als völlige neue Art Computer zu benutzen erkannte, gelang dem Konzept der Durchbruch.

Wenn sich die Geschichte der Windows-Desaster wiederholt, wird Microsoft wie bei Windows Vista seine Fehler erkennen und mit Windows 9 alles besser machen. Dann gäbe es künftig zwei Windows-Versionen – eine für Tablets und Smartphones und eine für des Desktop-PC. Die Nutzer würden es Microsoft danken.

Kommentar abgeben

Wir begrüßen gut durchdachte Kommentare von Lesern. Bitte beachten Sie unsere Richtlinien.

Kommentare (5 aus 8)

Alle Kommentare »
    • btw. "Ich persönlich finde diese Art der Speichererweiterung allerdings nicht besonders bequem"

      Seagate Satellite - 500 GB 2,5 Zoll - ganz Wireless

      Da kann der Speicher auch in der Tasche bleiben. Unbequem sieht anders aus.

    • Also, Schwächen hin, Schwächen her, ich bin Microsoft dankbar für den Spagat, welchen Sie versuchen. Und ich hoffe, das er gelingt. Ich mag die Handlichkeit von Tablets sowohl in der Freizeit, wie auch im Büro.

      Das iPad leistet hierbei gute Dienste, aber es kommt einfach nicht über den Status des Medien konsumierens und präsentierens hinaus. Warum? Weil es einfach die professionellen Anwendungen des Büroalltags nicht anbieten kann (Ingenieuralltag). Es gibt für viele dieser Anwendungen Apps die ähnlich gut sind? Mag sein, aber habe ich weder Zeit noch Lust diese nur des iPads wegen in meinen Workflow einzubinden.

      Mit i5 und i7, mit Intel Grafik und HDMI Ausgang, wird das Win8 Tablet an einem 24 Zoll Screen fast zum Desktopersatz. Zumindest kann es locker dem Vergleich mit Ultrabooks und Desktops der mittleren Preisklasse standhalten. Das iPad kann nicht, was der Mac Mini kann.

      Früher hatte man zwei Geräte im Gepäck. Telefon und Laptop. Heute oftmals drei. Wenn ich durch Microsoft daraus wieder zwei machen kann. Sehr gut. Da nehme ich auch externen Speicher in kauf. In Zeiten von 1TB und 2TB externen Festplatten im 2.5 Zoll Formfaktor sind, zumindest meine, Daten eh mobil. Ganz ohne Cloud.

    • Es ist ein kleiner Slot in der man die miniSD Karte einsteht. Man muss noch nicht mal irgendwas auseinanderbauen, und nicht schaut heraus. Das ist weder kompliziert noch hässlich.
      Dazu: haben Sie viel Offline-Speicher auf ihrem Gerät, müssen Sie davon auch ein Backup machen. Das läuft heutzutage bei großen Datenmenge ja üblicherweise über USB-Platten. Speicher ohne die Möglichkeit, die 100GB Videos und Bilder mal sichern zu können, ist eher gefährlich. Auch hier ein Punkt für Windows der hier in der Betrachtung fehlt.

      Aber ich will gar nicht mit Ihnen über solche Sachen diskutieren, was mich stört ist die Einseitigkeit, das nicht-die-andere-Seite-fragen und das simple Weitergeben von Mainstream-Artikel ohne etwas zu prüfen oder zu hinterfragen.
      Ich schätze WSJ (insb. US) gerade dafür, dass sie nicht einfach der Herde folgen sondern sich bemühen, ausgewogen zu berichten und andere Seiten zu beleuchten. Ihr US-Kollege Herr Mossberg z.B. ist da ein gutes Vorbild was technische Artikel angeht. Ich fände es gut, wenn dieser Geist des Journalismus sich in den Ländern fortsetzen würde.

    • Sorry, ich bin Anonymous.

    • Genau, es ist ein kleiner Slot in der man die miniSD Karte einsteckt. Man muss noch nicht mal irgendwas auseinanderbauen, und nicht schaut heraus. Das ist nicht komplizierter als einen USB-Stick einzustecken, das bekommen auch einfach User hin.

      Dazu: haben Sie viel Offline-Speicher auf ihrem Gerät, müssen Sie davon auch ein Backup machen. Das läuft heutzutage bei großen Datenmenge ja üblicherweise über USB-Platten. Offline-Speicher ohne die Möglichkeit, die 100GB Videos und Bilder mal sichern zu können, ist eher gefährlich. Auch hier ein Punkt für Windows, der hier in der Betrachtung fehlt.

      Aber ich will gar nicht mit Ihnen über solche Sachen diskutieren, was mich stört ist die Einseitigkeit, das nicht-die-andere-Seite-fragen und das simple Weitergeben von Mainstream-Artikel ohne etwas zu prüfen oder zu hinterfragen.
      Ich schätze WSJ (insb. US) gerade dafür, dass sie nicht einfach der Herde folgen sondern sich bemühen, ausgewogen zu berichten und die andere Seiten zu beleuchten. Ihr US-Kollege Herr Mossberg z.B. ist da ein gutes Vorbild was technische Artikel angeht. Ich fände es gut, wenn dieser Geist des Journalismus sich in den Ländern fortsetzen würde. Ein simpler Re-Tweet ist kein Inhalt und kein Mehrwert.

Über WSJ Tech

  • Apps, Crowdfunding, Cloud Computing – neue Technologien werfen die Regeln der Weltwirtschaft um. WSJ Tech erklärt technologische Trends, stellt interessante Entwicklungen vor und analysiert die wichtigsten Trends der IT-Wirtschaft.

    Die Autoren:

    Stephan DörnerStephan Dörner
    Jörgen CamrathJörgen Camrath
The Wall Street Journal & Breaking News, Business, Financial and Economic News, World News and Video
Search
IMAGE 1 of 16

Hungary Blinks as Migrants Flee

Hungary said Friday it would provide buses to take migrants to the Austrian border after a stream of people who have been stranded in the country for days set out for the border on foot. Austria and Germany agreed to allow in the refugees. 229

London Jewel Thieves Plead Guilty in Easter Heist

Four men pleaded guilty on Friday to conspiracy for a jewel heist in London’s Hatton Garden diamond district over the Easter weekend.

U.S. Veterans Who Fight ISIS

A former Army Ranger and a decorated Marine are among U.S. veterans volunteering to join Kurdish fighters against Islamic State in Syria. 65

Clashes in Tajikistan Leave 17 Dead

An outbreak of violence in Tajikistan left 17 people dead on Friday, raising fears of a return to unrest in a Central Asian nation still scarred by civil war.

Google Pursuing a Return to China

Google is in talks with the Chinese government and handset makers about launching a new Android app store there, a move that would mark the company’s return to China.

Blurry Job Picture Poses Test for Fed

U.S. employment growth slowed in August but the jobless rate fell to the lowest level since 2008, a mixed labor-market reading less than two weeks before a crucial Federal Reserve meeting. 230

Judge Orders Credit Suisse to Pay Highland $287.5M in Suit Over Loan

A judge on Friday said Credit Suisse must pay a unit of Highland Capital Management $287.5 million over a soured real-estate loan, a win for James Dondero’s hedge-fund firm in its multipronged fight against the Swiss bank over luxury developments.